info@goodj.com

+41 81 720 07 67

Die Prozessautomationsszelle Goodj WHS und WHS+ erlaubt es ihnen die Spindellaufzeiten ihrer Bearbeitungszentren massiv zu erhöhen und gleichzeitig den Personalaufwand zu minimieren. Auch hilft diese ihnen die Kundenaufträge zu verwalten, Termine zu koordinieren und wesentliche Prozesskennzahlen zu ermitteln. Die Zelle sichert ihnen im globalisierten Markt der Lohnfertigung in den Kernpunkten Qualität, Flexibilität und Preis die Konkurrenzfähigkeit.
Die Prozessautomationsszelle Goodj WHS und WHS+ besteht aus normierten Grundbausteinen (sowohl Software-/, wie auch Mechanikkomponenten). Diese werden durch Konfiguration auf die Bedürfnisse und Erfordernisse des Kunden angepasst. Eine durchschnittliche Prozesszelle weist:

  • eine Eingabeeinheit
  • eine Rüststation
  • ein Handlinggerät
  • ein Speichersystem
  • ein Fertigungszentrum auf

Dieser Aufbau lässt sich beliebig ausgestalten bzw. auch zu einem späteren Zeitpunkt erweitern.

Werkzeugmaschinen
Zellensteuerung
Speichersysteme
Handling

Comments are closed.